Das Dorf Linstow

Linstow ist ein kleines Dorf mit ca. 270 Einwohnern, zu erreichen mit eigener Außenansicht der Kiether Kirche Ausfahrt über die Autobahn Berlin-Rostock. Es ist am Rande des Naturparks Nossentiner Heide gelegen. Einst trennte der kleine Fluß Nebel das Dorf in die Teile Linstow und Kieth, in dem die Kirche ist. Die Namen sind slawischen Ursprungs. [weiterlesen]

Die Kirche im Dorf

Die urkundliche Ersterwähnung der Kiether Kirche geht auf das Jahr 1256 zurück. Im 30jährigen Krieg wurde sie fast völlig zerstört. Die Dorfkirche entstand in ihrer ersten Anlage in der Zeit der Frühgotik als ein rechteckiger Backsteinbau.  [weiterlesen]

Der Heimatverein Linstow e.V.

Vorsitzender Herr Herbst mit Wolhyniern. Der Heimatverein Linstow e.V. wurde 1993 gegründet. Er hat ca. 50 ständige Mitglieder. Nicht eingerechnet sind hierbei die Familien- mitglieder, die aktiv an der Vereinsarbeit Anteil nehmen. Der Verein ist Träger und Betreiber des Wolhynier Umsiedlermuseums. Das Museum befindet sich in dem Bauerhaus, welches als erster Umsiedlerhof 1947 in traditioneller Bauweise errichtet wurde. [weiterlesen]