Teilnahme am Landesumweltwettbewerb

Karin Ranke nimmt vom Umweltminister Prof. Dr. Methling die Auszeichnung entgegen. Das Thema des diesjährigen Landesumweltwettbewerbes 2005/2006 war "Alt und Jung für eine umweltgerechte und zukunftsfähige Entwicklung". Der Heimatverein Linstow e.V. beteiligte sich erfolgreich an diesem Wettbewerb.

Im Projektantrag "Miteinander Füreinander Alt und Jung gemeinsam handeln" wurde dargestellt, dass der Verein bereits seit seinem Bestehen die generationsüber- greifende Zusammenarbeit als Schwer- punktaufgabe sieht. Durch die Bildungs- und Museumsscheune sind nun gute Voraussetzungen vorhanden, um alle Alters- und Interessengruppen und die verschiedenen Vereine, Bürgerinnen und Bürger, Kinder und Jugendliche als Teil eines Ganzen zu verbinden, um somit das Gemeinwesen zu stärken und zu fördern.

Die Jury des Landesumweltwettbewerbes schlug vor, dass das Projekt des Heimatvereines Linstow e.V. mit einer Anerkennungsurkunde des Umweltministers Prof. Dr. Methling ausgezeichnet wird. Weiterhin soll das Projekt in eine Broschüre aufgenommen werden, in der die Bedeutung des Anliegens, Jung und Alt im Vorhaben des Umweltschutzes und zukunftsfähiger Entwicklung, dargestellt werden soll.

Die Auszeichnungsveranstaltung fand am 25. Februar 2006 in Güstrow statt. Beim Überreichen der Urkunde versprach der Minister, Linstow in diesem Jahr wieder zu besuchen.

Erstellt von Karin Ranke für den Heimatverein Linstow e.V.

Zurück zum Seitenanfang